Am Horst in Altenhorst

Das Wetter heute: über 10 Grad kälter als gestern, nur ab und zu ein paar sonnige Abschnitte, dazu ein recht kalter Wind. Trotzdem hatte ich noch eine Runde mit dem Rad gedreht, ähnliche Tour wie gestern. Ich habe jetzt immer ein Auge auf die Störche in Altenhorst. Zuerst waren Sie nicht da, aber als ich auf dem Rückweg noch einmal vorbeigesehen habe, ging alles ganz schnell.

Ich hatte gerade mit dem Fahrrad angehalten, da sah ich einen Storch heranschweben. Die Kamera war gerade aus der Tasche und einsatzbereit, da war auch Nummer zwei zu sehen. Dann segelten die beiden in ihren Horst (wie bei den Adlern heißt auch das Storchennest so) und es ging gleich richtig zu Sache. Die beiden wollten offensichtlich keine Zeit in Sachen Nachwuchs verlieren

Eine kleine Bilderserie habe ich hier. Nach dem leidenschaftlichen Einsatz des Storchenpaares war dann ganz schnell wieder Ruhe im Nest und sowohl Männchen als auch Weibchen taten fast so, als sei nichts gewesen. Sie brachten erst einmal das Gefieder in Ordnung.

Der Herr des Horstes schwang sich dann kurz darauf noch einmal herab, um das Abendessen zu besorgen.

Wer sich ein wenig mehr über Störche informieren möchte, dem empfehle ich auch dieses Seite des NABU und diese Seite des Storchendorfes Bergenhusen – direkt an der Grenze zu Nordfriesland

Schreibe einen Kommentar